Mentaltraining

"Wir sind, was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."   Buddha

Ursprünglich kommt das mentale Training aus dem Sport. Spannend ist jedoch, dass Mentaltraining in allen Bereichen des Lebens unterstützend wirken kann und im Grunde ganz einfache Methoden dahinter stehen. Grundsätzlich ist es eine Trainingsmethode, die neue Verbindungen im Gehirn schafft. Ein wirksames Training braucht den Wechsel zwischen mentalem und praktischem Training. Je lebhafter die Vorstellung gelingt, sich in die Situation, Bewegung, Emotion oder Gefühle usw. hinein zu versetzen und die inneren Prozesse nachzuempfinden, desto wirkungsvoller ist es.

 

Das bildhafte Vorstellen eines erwünschten Zustandes aktiviert das Unterbewusstsein. Für das Gehirn ist es nahezu egal, ob man etwas macht, oder es sich nur vorstellt. Je bunter diese Vorstellung ist, desto mehr Verknüpfungen bauen sich zwischen den neuronalen Netzwerken auf. Je größer die Anzahl der Netzwerke, in die das neue Muster eingebunden wird, desto besser und schneller wird es gebahnt.

Mentales Training kann in allen Lebenslagen ein guter Begleiter sein!

"Ich weiß, was zu tun ist. Lasst uns die größte Kraft des Universums im Menschen selbst verstecken. Er wird niemals dort danach suchen, bevor er reif genug ist, den Weg nach innen zu gehen."

Practice with LOVE

Dipl. Päd. Priska Waißenbacher, MAS

+43 676 711 54 54

priska @ carpepunctum.at